direkte Bereichesauswahl

Ländersteckbrief Malaysia


Der S-CountryDesk organisiert für Kunden der Sparkassen und der Deutschen Leasing den Zugang zu einem weltweiten Netzwerk aus Partnerbanken und Dienstleistern, die Sie auf Ihrem Weg in andere Märkte unterstützen. Die wichtigsten Informationen hier im Überblick:

 

In Malaysia können wir Ihnen diese Dienstleistungen anbieten:

  • Bankverbindung / Kontoeröffnung
  • Electronic Banking
  • Finanzierung von Geschäftsvorhaben
  • Firmenauskünfte
  • Geschäftspartnersuche
  • Investitionsbedingungen und Fördermöglichkeiten
  • Standortinformation
  • Informationen zur Firmengründung
  • Gesellschaftsgründung / treuhänderische Verwaltung
  • Juristische Unterstützung
  • Steuerliche Unterstützung
  • Vermittlung einer Übersetzung in die Landessprache
  • deutschsprachige Begleitung vor Ort
  • englischsprachige Begleitung vor Ort
  • Vermittlung von lokalen Dienstleistern
  • Immobilienfinanzierung

So funktioniert das internationale Netzwerk!

S CountryDesk Netzwerk

In Malaysia treten folgende Besonderheiten auf:

Allgemeines
  • 32 Millionen Einwohnern und ist das Land mit dem zweithöchsten BIP pro Kopf in ASEAN.
  • Der größte Palmöl und Kautschuk-Produzent der Welt und hat sich von einem Agrar- zu einem Industrieland entwickelt in dem sich auch eine gute Zahl von deutschen Unternehmen mit einer Produktion angesiedelt haben.
  • Malaysia ist die 19 größte Exportwirtschaft der Welt. 66% der Exporte nach Deutschland sind Elektronik bzw. Elektrotechnik
  • Die wichtigsten deutschen Ausfuhrgüter : Elektronische/Elektrotechnische Erzeugnisse, Maschinen, Kraftfahrzeuge, optische und pharmazeutische Erzeugnisse.
  • Platz 40 der Handelspartner im Außenhandel mit  Deutschland
Kontoeröffnungen
  • Girokonten in der Landeswährung Ringit (MYR) und Fremdwährungen können von in Malaysia ansässigen ausländischen Unternehmen und Privatpersonen eröffnet werden. Eine Kontoeröffnung für Gebietsfremde ist in Malaysia unüblich, aber durchaus möglich. ( Quelle BNM)
Zahlungsverkehr
  • Der malaysische Ringit ist restriktiv.
  • Die Ein- und Ausfuhr von Bargeld ist bis zu 1000 MYR gestattet, darüber hinaus besteht Deklarationspflicht.
  • Gebietsansässige dürfen in Fremdwährungen jeden Betrag einführen, in Ringit jedoch nur bis zu einem Gegenwert von 10.000 USD.
  • Bargeld kann man an Geldautomaten mit der S-Card sowie mit den gängigen Kreditkarten Master Card oder Visa abheben.
  • Durch die strengen Devisenvorschriften sind grenzüberschreitende Zahlungen erschwert. Zahlungen nach Malaysia in Euro sind problemlos, während Zahlungen in MYR nur zu bestimmten Zwecken grenzüberschreitend ausgeführt werden dürfen. Daher muss eine detaillierte Angabe des Verwendungszweckes vorliegen.
  • Banken in Malaysia können die Gutschrift auf dem Empfängerkonto zurückhalten, bis der Zahlungszweck hinreichend dokumentiert ist. Als Nachweise können Dokumente wie Rechnungen oder Nachweis über den Verwandtschaftsgrad angefordert werden. Im Allgemeinen sind folgende Transaktionen in lokaler Währung erlaubt:
  1. Gewinne aus Wertpapiertransaktionen in Malaysia
  2. Handelsgeschäften und Dienstleistungen
  3. Einkommen oder Ausgaben, die in Malaysia entstanden sind
  4. Zahlungen zwischen Familienmitgliedern

Weitere Details und Zusatzinformationen kann Ihnen Ihr Berater schnell über das S-CountryDesk Netzwerk bereitstellen. Sprechen Sie ihn darauf an!

 

zuletzt aktualisiert: 02/2021


Malaysia