direkte Bereichesauswahl

Finanzierung einer Firmenübernahme in Italien


International ist einfach: Kleine und mittlere Unternehmen werden durch das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe bei ihren weltweiten Geschäften bestens unterstützt. Hier ein aktuelles Beispiel aus der Praxis:

Finanzierung einer Firmenübernahme in Italien

Kundensituation
  • Der italienische Konkurrent eines Sparkassenkunden aus Ostwestfalen sucht eine Unternehmensnachfolge.
  • Es besteht die Möglichkeit für den Kunden, die Firma zu übernehmen und den südeuropäischen Markt zu erschließen.
  • Zur Vorfinanzierung der Kundenforderungen aus den zukünftigen laufenden Geschäften soll ebenfalls eine Finanzierungslinie zur Verfügung gestellt werden.

 

Kundenwunsch/-ziel
  • Finanzierung des Anlage- und Umlaufvermögens sowie des Firmenwerts.
  • Vorfinanzierung der laufenden Forderungen im zukünftigen Geschäftsbetrieb.
  • Der Kunde benötigt eine Zahlungsgarantie zur Abdeckung der Hälfte des Firmenwerts.

 

S-Lösung
  • Risikoaufteilung in enger Zusammenarbeit mit der Südtiroler Sparkasse.
  • Die deutsch Sparkasse vor Ort übernimmt sowohl Teile der Finanzierung des Anlagevermögens, des Warenlagers und des Firmenwerts.
  • Die Südtiroler Sparkasse übernimmt die Finanzierung der laufenden Forderungen im Ri.Ba-Verfahren, welches noch immer im italienischen Markt weit verbreitet ist.
  • Gleichzeitig übernimmt die Südtiroler Sparkasse unter Rückdeckung der örtlichen Sparkasse ebenfalls die geforderte Garantie zur Abdeckung der Hälfte des zu zahlenden Firmenwerts.

 

Ergebnis
  • Durch die enge Zusammenarbeit innerhalb der S-Finanzgruppe wurde die Finanzierung des Unternehmenskaufs in Italien ermöglicht.

 

Suchen auch Sie nach einer Lösung für Ihre internationalen Geschäfte? Sprechen Sie mit Ihrem Berater bei der Sparkasse bzw. der Deutschen Leasing.

zuletzt aktualisiert: 06/2018


Italien