direkte Bereichesauswahl

Berliner Start-up aus der Branche FinTech expandiert nach Italien


International ist einfach: Kleine und mittlere Unternehmen werden durch das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe bei ihren weltweiten Geschäften bestens unterstützt. Hier ein aktuelles Beispiel aus der Praxis:

Tochtergesellschaft eines Zielkunden der Berliner Sparkasse sucht in Mailand einen geeigneten Bankpartner /„Berliner FinTech-Unternehmen“

Kundensituation
  • Ein FinTech Company Builder ist eine Größe im Berliner Startup Ökosystem.
  • „Berliner FinTech" sucht derzeit für seine 100%-ige italienische Tochtergesellschaft ein Firmenkonto bei einer italienischen Bank.
Kundenwunsch/-ziel
  • Die Tochtergesellschaft aus der Branche "FinTech" ist ein Start up und sucht vor Ort; und zwar in Mailand, eine geeignete Bankverbindung.
  • Das expandierende Unternehmen sucht perspektivisch europaweit weitere, geeignete Ansprech- und Bankpartner für erfolgreiche Start-ups der Branche FinTech.
S-Lösung
  • Aus dem internationalen Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe "S-CountryDesk" wurde die Südtiroler Sparkasse angesprochen.
  • Ganz gezielt die Filiale in Mailand.
  • Zunächst wurde ein grundsätzliches Interesse in Bezug auf eine potentielle Kontoeröffnung nachgefragt (Start up / Branche FinTech).
  • Taggleich mit der Anfrage der Berliner Sparkasse wurden die Kontaktdaten des Filialleiters der Südtiroler Sparkasse in Mailand und die des Ansprechpartners der Tochtergesellschaft (100%ige Tochter des Zielkunden „Berliner FinTech Unternehmen“ der Berliner Sparkasse) ausgetauscht und den relevanten Personen zur Verfügung gestellt.
Ergebnis
  • Zur Zufriedenheit des „Berliner FinTech-Unternehmens“ konnte eine Kontoeröffnung in Mailand zeitnah und unkompliziert realisiert werden, begleitet vom Filialleiter der Südtiroler Sparkasse in Mailand.
  • Aufgrund dieser positiven Erfahrungen mit dem Netzwerkpartner des S-CountryDesk, wurde die Kompetenz in der Kundenbetreuung der Berliner Sparkasse in Bezug auf die Begleitung ihrer Kunden auf ihrem Weg ins und im Ausland identifiziert und wahrgenommen.
  • Grund genug für die Muttergesellschaft des „Berliner FinTech-Unternehmens“ sowie für zwei weitere FinTech-Töchter dieses Unternehmens, neue Bankverbindungen zur Berliner Sparkasse aufzunehmen.

Suchen auch Sie nach einer Lösung für Ihre internationalen Geschäfte? Sprechen Sie mit Ihrem Berater bei der Sparkasse bzw. der Deutschen Leasing.

zuletzt aktualisiert: 02/2019


Italien