Firmenunterlagen aus Tschechien


International ist einfach: Kleine und mittlere Unternehmen werden durch das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe bei ihren weltweiten Geschäften bestens unterstützt. Hier ein aktuelles Beispiel aus der Praxis:

Praxisbeispiel Tschechische Republik

Kundensituation

Kunde einer baden-würtembergischen Sparkasse gründete vor Jahren eine Tochtergesellschaft in Tschechien. Für ein neu beantragtes Kredit sollten auch die Unternehmensverflechtungen der deutschen Muttergesellschaft mit berücksichtigt werden. Hierzu sollten auch die Firmenunterlagen (HR-Auszug, Gesellschaftervertrag, usw.) der tschechischen Tochtergesellschaft vorgelegt werden.

Kundenwunsch/-ziel

Um den Weg nach Tschechien bzw. Zeit zu sparen, wünschte der deutsche Kunden die Übernahme dieser Aufgabe durch die Country Desk Länderverantwortliche.

S-Lösung

Das RM-Team Tschechien hat den Auszug des Handelsregisterauszuges mit weiteren notwendigen Unterlagen organisiert und gleichzeitig auch von Tschechisch ins Deutsch übersetzt.

Ergebnis

Durch die Länder- sowie Sprachkenntnisse konnten die Länderveantwortlichen schnell und unproblematisch das Kundenanliegen klären.

Suchen auch Sie nach einer Lösung für Ihre internationalen Geschäfte? Sprechen Sie mit Ihrem Berater bei der Sparkasse.

zuletzt aktualisiert: 08/2017


Tschechische Republik