direkte Bereichesauswahl

Erwerb eines Zulieferers aus Tschechien


International ist einfach: Kleine und mittlere Unternehmen werden durch das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe bei ihren weltweiten Geschäften bestens unterstützt. Hier ein aktuelles Beispiel aus der Praxis:

Praxisbeispiel Tschechische Republik

Kundensituation
  • Kunde einer Sparkasse aus Baden-Württemberg hatte von seinem Zulieferer aus Tschechien eine Information erhalten, dass er altersbedingt seine Firma verkaufen möchte.
Kundenwunsch/-ziel
  • Aus gegebenen Synergieeffekten interessierte sich die deutsche Firma für den Erwerb des tschechischen Unternehmens. Im Entscheidungsprozess benötigte die Firma landesspezifische Informationen.
S-Lösung
  • Die Länderverantwortlichen für Tschechien konnten dem Kunden allgemeine Informationen zum Markt geben sowie zu Institutionen, welcher in deutscher Sprache weitere Informationen zum Markt/Land geben können. Des Weiteren wurden Informationen zu Fördermitteln, zu Finanzierungspartnern vor Ort und Kontakte zu Juristen vor Ort (deutschsprachig) vermittelt.
Ergebnis
  • Mit den gelieferten Informationen konnte der Sparkassenkunde seine Entscheidung zum Erwerb einfacher treffen.

Suchen auch Sie nach einer Lösung für Ihre internationalen Geschäfte? Sprechen Sie mit Ihrem Berater bei der Sparkasse bzw. der Deutschen Leasing.

zuletzt aktualisiert: 06/2018


Tschechische Republik