direkte Bereichesauswahl
Vereinigte Arabische Emirate

S-CountryDesk Vereinigte Arabische Emirate

Verfügbare Dienstleistungen

  • Bankverbindung / Kontoeröffnung
  • Electronic Banking
  • Finanzierung von Geschäftsvorhaben
  • Leasing
  • Geschäftspartnersuche
  • Interkulturelle Beratung und Training
  • Investitionsbedingungen und Fördermöglichkeiten
  • Standortinformation
  • Informationen zur Firmengründung
  • Markenrecht / Markenanmeldung
  • Vermittlung juristischer Unterstützung
  • Juristische Unterstützung
  • Vermittlung steuerlicher Unterstützung
  • Steuerliche Unterstützung
  • Vermittlung einer Übersetzung in die Landessprache
  • deutschsprachige Begleitung vor Ort
  • englischsprachige Begleitung vor Ort
  • Vermittlung von lokalen Dienstleistern
  • Immobilienvermittlungen
  • Immobilienfinanzierung
  • Sonstiges

Länderinfo kompakt

  • Auslandsinvestmentgesetz: V.A.E. veröffentlichen "Positivliste"

    Anfang Juli 2019 wurde in den Vereinibten Arabischen Emiraten die mit Spannung erwartete "Poitivliste", die sogenannte Approved Activities List, publiziert. Künftig haben ausländische Investoren die Möglichkeit unter gewissen Bedingungen in 122 Geschäftsfeldern Unternehmen ohne lokale Mehrheitsbeteiligung zu gründen. Die langjährige Forderung von lokalen als auch ausländischen Wirschaftsvertretern wurde durch die Abkehr von der traditionell im Gesellschaftsrecht verankerten Merhheitsbeteiligung von der emiratische Regierung nun umgesetzt.

    Weiterführende Informationen finden Sie im Anhang.

  • Intercultural Guide

    Für dieses Land steht ein umfangreicher Intercultural Smart Guide, herausgegeben von der ICUnet.AG, Passau zur Verfügung. Sie erhalten ihn über Ihren Berater bei Ihrer Sparkasse.

  • Emirate verabschieden Investmentgesetz: Gelten bald keine Beteiligungsgrenzen mehr für ausländische Investoren ?

    Die Vereinigten Arabischen Emirate haben Anfang November 2018 das lange erwartete Investitionsgesetz beschlossen. Ausländische Investoren können künftig unter bestimmten Voraussetzungen auf dem Staatsgebiet der VAE Unternehmen ohne lokale (Mehrheits-)Beteiligung gründen. Allerdings enthält das Investitionsgesetz auch eine sog. 'Negativliste' mit Geschäftsaktivitäten, die Unternehmen mit ausländischer Mehrheitsbeteiligung auf dem emiratischen Staatsgebiet auch weiterhin nicht ausüben dürfen.

    Gerne berät Sie InterGest einzelfallbezogen zu den Konsequenzen, die sich durch das emiratische Investitionsgesetz für Ihre Gesellschaft ergeben vollumfassend und aus einer Hand. 

    Herausgegeben von Holger Ochs/InterGest Middle East Ltd. 

  • Weitere Informationen zu Wirtschaftsklima, Geschäftspraxis, Branchen, Recht, Zoll u.a. finden Sie bei GTAI - Germany Trade & Invest

Unsere Experten aus aller Welt für Sie - zu den Video-Interviews