direkte Bereichesauswahl
Tschechische Republik

S-CountryDesk Tschechische Republik

Verfügbare Dienstleistungen

  • Bankverbindung / Kontoeröffnung
  • Electronic Banking
  • Finanzierung von Geschäftsvorhaben
  • Leasing
  • Firmenauskünfte
  • Internationale Bonitätsauskünfte
  • Geschäftspartnersuche
  • Interkulturelle Beratung und Training
  • Investitionsbedingungen und Fördermöglichkeiten
  • Standortinformation
  • Informationen zur Firmengründung
  • Gesellschaftsgründung / treuhänderische Verwaltung
  • Vermittlung juristischer Unterstützung
  • Juristische Unterstützung
  • Vermittlung steuerlicher Unterstützung
  • Steuerliche Unterstützung
  • Vermittlung einer Übersetzung in die Landessprache
  • deutschsprachige Begleitung vor Ort
  • englischsprachige Begleitung vor Ort
  • Vermittlung von lokalen Dienstleistern
  • Immobilienvermittlungen
  • Immobilienfinanzierung
  • Sonstiges

Märkte Aktuell

Länderinfo kompakt

  • Ausgewählte Investitionsbedingungen

    Tschechien ist in Mittel- und Osteuropa wirtschaftlich das attraktivste Land, so die jüngste Konjunkturumfrage der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer. Mehr als 90 Prozent der deutschen Unternehmen, die bereits in Tschechien aktiv sind, würden das Land wieder als Investitionsstandort auswählen. Als vorteilhaft sehen sie neben der EU-Mitgliedschaft, die Qualität und Verfügbarkeit lokaler Zulieferer sowie die Produktivität und Leistungsbereitschaft der Arbeitnehmer. Kritisch gesehen werden jedoch die mangelnde Transparenz bei öffentlichen Aufträgen, die Korruption und die Arbeit der Steuerbehörden. Um strukturschwache Regionen beim Aufschwung zu unterstützen, erhalten die drei Bezirke Mährisch-Schlesien, Usti nad Labem und Karlovy Vary bis zum Jahr 2030 staatliche Zuschüsse in Höhe von 1,6 Milliarden Euro. Das Geld soll in die Altlastensanierung, in Ausbildungsprogramme, Forschungsaktivitäten und Firmengründungen fließen. Um mehr Auslandsinvestoren anzulocken, sollen zusätzliche Gewerbegebiete erschlossen werden. Dank sprudelnder Steuereinnahmen steht der öffentlichen Hand mehr Geld für Investitionen in Infrastruktur, Gebäude und Energieeffizienz zur Verfügung.

    Einen Kurzüberblick über ausgewählte Aspekte der Investitionsbedingungen in der Tschechischen Republik, insbesondere für mittelständische Unternehmen, bietet dieses Länderinfo.

  • Wirtschaftsdaten kompakt - Tschechien 07/17

    Folgende Indikatoren sind unter anderem enthalten: Einwohner, Bevölkerungsdichte, Währung, Wechselkurs, Bruttoinlandsprodukt, BIP je Einwohner, BIP-Wachstum, Inflationsrate, Durchschnittslohn, Arbeitslosigkeit, Haushaltssaldo, Außenhandel, wichtigste Ein- und Ausfuhrgüter, wichtigste Handelspartner, ausländische Direktinvestitionen, Länderbonität, Devisenreserven, Außenhandel mit der EU und Deutschland, wichtigste deutsche Ein- und Ausfuhrgüter.

  • Wirtschaftsdaten kompakt 06 2017

    Kompakte Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung und zu Investitionsbedingungen in Tschechien.
    Herausgegeben von der Bayerischen Landesbank. Stand Juni 2017.

  • DTIHK-Konjunkturumfrage 2017

    Die aktuelle Wirtschaftslage in Tschechien ist hervorragend, wie die jüngste Konjunkturumfrage der DTIHK unter ausländischen, überwiegend deutschen Investoren ergab. Die Stimmungswerte sind exakt auf dem gleichen Rekord-Niveau wie 2004, dem Jahr des tschechischen Beitritts zur EU. Die Aussichten für das gesamte Jahr 2017 werden jedoch zurückhaltender beurteilt. Gründe dafür liegen auch in steigenden Kosten. Rund ein Viertel der Unternehmen erwartet Lohnerhöhungen von mehr als 8 %. Im Gegenzug ist laut Umfrage mit einem Rückgang bei den Neueinstellungen zu rechnen. Erfreulich ist, dass Tschechien im mittelosteuropäischen Vergleich wirtschaftlich abermals das attraktivste Land ist. Kritischer denn je beurteilen die Unternehmen jedoch den Bereich Human Resources: Die Verfügbarkeit von Fachkräften, eine veraltete Berufsausbildung und die Qualifikation der Arbeitnehmer sind die klaren Absteiger im Ranking der Standortfaktoren.

  • SWOT-Analyse - Tschechische Republik

    Tschechien gehört zu den wichtigsten Märkten in Mitteleuropa. Die Industrietradition, gut ausgebildete Fachkräfte und starke Zulieferer machen das Land attraktiv. Prag (GTAI)

    "Zur Anmeldung" können Sie sich an der Homepage des GTAI kostenlos registrieren.

     

  • Wirtschaftsdaten kompakt 11 2016

    Kompakte Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung und zu Investitionsbedingungen in Tschechien.
    Herausgegeben von der Bayerischen Landesbank. Stand November 2016.

  • Intercultural Guide Tschechien

    Für dieses Land steht ein umfangreicher Intercultural Smart Guide, herausgegeben von der ICUnet.AG, Passau zur Verfügung. Sie erhalten ihn über Ihren Berater bei Ihrer Sparkasse.

  • Dienstleistungen erbringen in Tschechien

    Der Länderbericht Tschechien aus der GTAI-Reihe "Dienstleistungen erbringen in ..." liegt in Erstauflage mit Stand März 2016 vor. Die GTAI-Reihe bietet Ihnen für verschiedene Länder einen Überblick rund um das Thema Entsendung von Mitarbeitern.

  • Vergütungsreport 2016

    Die Firmen planen dieses Jahr Gehaltssteigerungen von durchschnittlich 3,2 Prozent. Derzeit beträgt die Jahresgrundvergütung von Geschäftsführern in Tschechien rund 2,5 Mio. CZK, bei höheren Angestellten* sind es 534 Tausend CZK. (Fach-)Arbeiter bekommen rund 318 Tausend CZK. Quelle: DTIHK Prag

  • Länderinfo Tschechien (EuropaService)

    Kompakte Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung und zu Investitionsbedingungen in der Tschechischen Republik, herausgegeben vom EuropaService der S-Finanzgruppe.

Unsere Experten aus aller Welt für Sie - zu den Video-Interviews