direkte Bereichesauswahl

Deutschland ist wichtigster Handelspartner der Slowakei

Land: Slowakei


Als Industriestandort ist das mitteleuropäische Land eng auch in deutsche Lieferketten eingebunden. Die Nachfrage nach Ausrüstungs- und Konsumgütern wächst.

Spätestens seit dem Beitritt zur Europäischen Union (EU) 2004 hat sich die Slowakei für Deutschland zu einem bedeutenden Handelspartner und Investitionsstandort entwickelt. Allein in die Industrie haben laut Eurostat rund 230 deutsche Unternehmen, darunter viele Mittelständler, investiert oder Produktion dorthin verlagert – allen voran aus der Kraftfahrzeugindustrie und zuliefernden Branchen wie Metallverarbeitung, Gummi- und Kunststoffverarbeitung, elektrische Ausrüstungen. Der bilaterale Warenaustausch ist seit dem EU-Beitritt laut Eurostat nominal um 150 Prozent und seit 2010 um gut 70 Prozent gewachsen.

Quelle: GTAI