direkte Bereichesauswahl

Die Arktis wird Transportweg für Öl, Gas und große Anlagen

Land: Kanada, Russland


Der Seehandel durch die Arktis bleibt trotz Klimawandel gering und riskant. Deutsche Schwergutreedereien berichten: trotzdem kann die Strecke sehr einträglich sein.

Durch die Arktis führen zwei Seewege: die Nordwest-Passage entlang der kanadischen Nordküste und die Nordost-Passage entlang der russischen Küste.

Auf der Nordwestpassage ist der Wasserstand auf einigen Teilstrecken sehr flach. Mit dem Hafen von Churchill gibt es nur einen Tiefseehafen auf der Strecke. Zum Abtransport von Rohstoffen wie Nickel und Uran, die in Kanadas hohem Norden gefördert werden, dienen Frachtflugzeuge.

Sehen Sie sich im verlinkten Artikel einige Grafiken und weitere Informationen dazu an. Bitte folgen Sie dem Link.

Quelle: GTAI