direkte Bereichesauswahl

Griechenland: Wirtschaftsstruktur und -chancen

Land: Griechenland


Griechenlands Wirtschaft ist im hohen Maße dienstleistungsorientiert. Die stärksten Säulen im Dienstleistungssektor sind Tourismus, Immobiliendienste und Handel. Der Anteil des Verarbeitenden Gewerbes sowie der Agrarwirtschaft am Bruttoinlandsprodukt nahm leicht zu. Das Baugewerbe hingegen verliert im Laufe der Wirtschaftskrise klar an Bedeutung. Die vorherrschenden wirtschaftlichen und politischen Turbulenzen lähmen den Außenhandel.

Griechenland büßte seit 2008 krisenbedingt fast ein Viertel seines BIPs ein. Die aufgelegten Hilfs- und Reformprogramme, die der Sanierung der griechischen Wirtschaft dienen sollten verzeichnen kaum nennenswerte Erfolge. Die zähen und schleppenden Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung und den Gläubigern für ein drittes Hilfspaket gefährden das von der EU-Kommission prognostizierte Wachstum von 2,7 % für das Jahr 2017.

Weiter Informationen finden sie in dem u.g. Link.

Quelle: GTAI