direkte Bereichesauswahl

Hersteller von Kfz-Teilen müssen technischen Wandel einleiten

Land: Thailand


DieAbteilung Autoparts des Dachverbandes Federation of Thai Industries (FTI) zählte 2019 über 2.000 Kfz-Zulieferer in Thailand, die einen beachtlichen Branchenumsatz von ungefähr 50 Milliarden US-Dollar (US$) erzielten. Ihre Produktion schrumpfte 2020 real um 20 Prozent. Der gesamte Kfz-Ausstoß brach um knapp 30 Prozent auf 1,4 Millionen Fahrzeuge ein.

Komplett aufgestellte klassische Kfz-Industrie

Ungefähr zwei Drittel der Kfz-Teile gehen nach Angaben des FTI an inländische Hersteller. Lokale Komponenten machen bei Personenkraftwagen (Pkw) und Nutzfahrzeugen 80 bis über 90 Prozent der eingebauten Teile aus. Der Standort hat sich als das Detroit Südostasiens etabliert und will den Anschluss an die Elektromobilität nicht verlieren.

Leichte Geländewagen (Pick-ups) mit Pritsche und Dieselmotor sind die wichtigste Fahrzeugkategorie. Über 762.000 Pick-ups liefen 2020 von den Bändern. Auch leichte Motorräder waren mit einem Ausstoß von 1,6 Millionen Einheiten im Jahr 2020 ein Standbein der Kfz-Branche. Viele Hersteller von Komponenten produzieren Teile für diese technisch einfachen Kraftfahrzeuge.

Quelle: GTAI