direkte Bereichesauswahl

Höchste Teuerungsrate in Chile seit 14 Jahren

Land: Chile


 

In Chile steigen die Preise 2022 weiter. Auch nach außen verliert der Peso an Wert. Trotzdem bleibt das Inflationsrisiko kalkulierbar.

 

Chile schloss 2021 im Jahresvergleich mit einer rekordträchtigen Teuerungsrate von 7,2 Prozent abSeit Ende 2020 eine Inflation von 3 Prozent verzeichnet worden war, kannte die Inflationskurve nur noch eine Richtung: nach oben - und das dürfte 2022 zunächst so bleiben.

Lesen Sie bitte den gesamten Artikel in dem Sie der Verlinkung folgen. Vielen Dank. 

Quelle: GTAI