direkte Bereichesauswahl

Konjunkturhoch in den USA hilft deutscher Exportwirtschaft

Land: USA


Das Bruttoinlandsprodukt soll 2021 um bis zu 7 Prozent wachsen, getragen von Konsum, Industrie und Teilen der Dienstleistungen. Das Vorkrisenniveau würde so im 2. Quartal erreicht.

  • Eine ganze Serie von Konjunktur- und Hilfsprogrammen im Gesamtumfang von 6,4 Billionen US-Dollar (US$) haben Firmen mit bis zu 500 Beschäftigten seit März 2020 finanziell entlastet, den Konsum befeuert und in Unternehmen für neue Perspektiven gesorgt.
  • Von den 18 im PMI betrachteten Branchen verzeichneten 17 im März Wachstum, einschließlich der Druckindustrie, die noch im Februar rote Zahlen schrieb. Der Kohlebergbau schrumpfte im März zwar nicht mehr, stagnierte aber.
  • Unter der Bezeichnung “American Rescue Plan Act of 2021” hat das jüngste Konjunkturprogramm vom März insbesondere den Konsum angefacht sowie die Sozial- und Gesundheitssysteme stabilisiert. 
  • Mit der Vereidigung von Joe Biden als 46. US-Präsident wurden die Weichen in den deutsch-amerikanischen Beziehungen neu gestellt.

Detailliertere Informationen finden Sie bei untenstehendem Link.

Quelle: www.gtai.de/gtai-de/trade/wirtschaftsumfeld/wirtschaftsausblick/usa/konjunkturhoch-in-den-usa-hilft-deutscher-exportwirtschaft-240670