direkte Bereichesauswahl

Nearshoring: Kann Lateinamerika profitieren?

Land: Chile, Costa Rica, Kolumbien, Mexiko


Mexiko ist in der Region bislang am stärksten in internationale Lieferketten integriert. Auch Chile, Costa Rica und Kolumbien bieten gute Bedingungen für Nearshoring. 

Covid-19 machte die Anfälligkeiten in den globalen Lieferketten deutlich. Quarantänemaßnahmen zur Eindämmung des Virus in verschiedenen Ländern führten weltweit zu Produktionsausfällen. Fehlte nur ein einziges - oftmals importiertes - Teil, konnte die Ware nicht fertiggestellt werden, selbst wenn die eigenen Fließbänder wieder liefen.

Lesen Sie weiter im verlinkten Artikel.

Quelle: GTAI