direkte Bereichesauswahl

Perspektiven für gemeinsamen Strommarkt in der Eurasischen Wirtschaftsunion

Land: Armenien, Kasachstan, Kirgisistan


Die Umsetzung dieses Vorhabens ist bis 2015 geplant. Die EAWU-Staaten sollen einen diskriminierungsfreien Zugang zu den nationalen Übertragungsnetzen erhalten und Unternehmer ihre Stromlieferanten frei wählen können. Weitere Details lesen Sie hier ...

Quelle: GTAI Germany Trade & Invest