direkte Bereichesauswahl

Sloweniens Außenhandel boomt

Land: Slowenien


Sloweniens Wirtschaft hat vom EU-Beitritt 2004 stark profitiert. Der Außenhandel wird 2018 einen neuen Rekord erreichen. Zu den stärksten exportorientierten Zweigen gehören der Fahrzeugbau und die Kfz-Zulieferbranche sowie Elektrotechnik, Arzneimittel und Chemie. Zwischen 2007 und 2017 stiegen die Ausfuhren um 54,7%. Die Importe werden durch die wachsende Binnennachfrage und das Wirtschaftswachstum positiv beeinflusst. Hier gab es von 2007 bis 2017 einen Zuwachs von 38,5%.

77,7% der Exporte und 79,1% der Importe entfielen im ersten Halbjahr 2018 auf die EU. Wichtigster Handelspartner ist Deutschland vor Italien und Österreich. Zwischen 2004 und 2017 haben sich die deutschen Exporte verdoppelt, die Importe nahmen um gut 150% zu. In den nächsten Jahren werden neue Höchststände wegen der engen Verflechtungen der Unternehmen beider Länder erwartet.

Quelle: www.gtai.de