direkte Bereichesauswahl

Staat will Start-ups mit Notfallpaket retten

Land: Frankreich


Der Staatssekretär für die Digitalwirtschaft Cédric O hat am 24. März 2020 spezifische Maßnahmen für den Start-up-Sektor angekündigt. Diese gehen über die allen Unternehmen offenstehende Unterstützung hinaus. Für Start-ups, die bei Ausbruch der Krise vor einer neuen Finanzierungsrunde standen, wird es Überbrückungskredite geben, da neue Finanzierungsrunden durch die zunehmende Zurückhaltung der Risikokapitalgeber aktuell nicht mehr möglich sind. Für die Überbrückungskredite stellt der Staat über die Entwicklungsbank Bpifrance 80 Millionen aus dem Innovationsförderprogramm PIA (Programme d'investissements d'avenir) zur Verfügung. Allerdings sollen die bisherigen Financiers des jeweiligen Start-ups gleichviel einbringen. So soll das Instrument 160 Millionen Euro an Finanzierungen generieren. ...

 

Für den vollständigen Artikel klicken Sie bitte auf den Link

Quelle: gtai