direkte Bereichesauswahl

Strafbefreiende Selbstanzeige für Unternehmen bei Korruptionsdelikten eingeführt

Land: Russland


(GTAI) Im August 2018 ist im russischen Recht die Möglichkeit der Unternehmen zur strafbefreienden Selbstanzeige bei Korruptionsdelikten eingeführt worden.

Die Korruptionsdelikte im russischen Strafgesetzbuch (Art. 204, 291 u.a.) sehen die Strafbarkeit von handelnden Personen vor. Gegen Unternehmen, in deren Namen eine rechtswidrige Vergütung geleistet, angeboten oder versprochen wurde, hohe Bußgelder im Rahmen des Ordnungswidrigkeitenrechts verhängt werden. Die strafbefreiende Selbstanzeige setzt voraus, dass das Unternehmen die Aufdeckung der Tat fördert und einen Beitrag zu den Ermittlungen leistet. Strafebefreiung gilt jedoch nicht für Ordnungswidrigkeiten im Bereich der Bestechung von ausländischen Amtsträgern und von internationalen Organisationen angehörenden Amtspersonen. 

Lesen Sie den vollständiugen Artikel hier

Quelle: GTAI