direkte Bereichesauswahl

Studie: Die afrikanische Freihandelszone - Ein Kontinent macht sich bereit

Land: *Afrika-länderübergreifend, Afrika, Ägypten, Algerien, Angola, Äthiopien, Benin, Botsuana, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Eritrea, Eswatini, Gabun, Gambia, Ghana, Kamerun, Kenia, Lesotho, Liberia, Libyen, Madagaskar, Malawi, Mali, Marokko, Mauritius, Mosambik, Namibia, Nigeria, Ruanda, Sambia, São Tomé und Príncipe, Senegal, Seychellen, Simbabwe, Somalia, Südafrika, Sudan, Tansania, Togo, Tunesien, Uganda, Zentralafrikanische Republik


Bessere Vernetzung und der Abbau von Hemmnissen sollen in Afrika die größte Freihandelszone der Welt entstehen lassen. Das wird auch für deutsche Unternehmen Geschäfte einfacher und Investitionen lukrativer machen. Längerfristige Anstrengungen sollten sich auszahlen.


Lesen Sie unter nachfolgendem Link den ausführlichen Artikel, nach kostenloser Anmeldung:

Quelle: GTAI