direkte Bereichesauswahl

Vergessene Konflikte: Äthiopien und Eritrea (TPLF/Tigray)

Land: Äthiopien, Eritrea


Wenn aus Frieden wieder Krieg wird

Erst Frieden, dann Krieg. Im Jahr 2019 wurde der seit 2018 amtierende äthiopische Premierminister Abiy Ahmed für seine Bemühungen, den Grenzkonflikt mit Eritrea beizulegen, mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Ein Jahr später, im September 2020, schufen die in der Provinz Tigray gegen den Willen der Nationalregierung abgehaltenen Regionalwahlen ein Pulverfass. Es entflammte ein nationaler Machtkonflikt zwischen der äthiopischen Regierung – unterstützt von Eritrea und Milizen aus der Region Amhara – und dem Wahlsieger, der Tigray People’s Liberation Front (TPLF). An der Spitze: Premierminister Ahmed, der einen seinerseits befürchteten Machtverlust abwenden wollte und damit sein internationales Ansehen als Friedensstifter verwirkt hat.

Weitere Details erhalten Sie unter folgendem Link:

Quelle: conias