direkte Bereichesauswahl

12.07.2021

Kanada + USA Virtuelle Unternehmerreise mit B2B-Matchmaking

Land: USA

Veranstalter:GACC and alp Bayern

Veranstaltungsort:Webinar


© FangXiaNuo

 

Die virtuelle Unternehmerreise wird folgendermaßen organisiert: Im Rahmen eines ersten Marktbriefings erhalten die bayerischen Teilnehmer einen aktuellen Einblick in den nordamerikanischen Lebensmittelmarkt sowie Informationen zu kulturellen Unterschieden und wichtigen juristischen Aspekten. Während eines virtuellen Präsentationsforums können die bayerischen Hersteller ihr Unternehmen und ihre Produkte virtuell vorstellen. Im weiteren Verlauf werden virtuelle Veranstaltungen mit Fachreferenten, Store Checks und individuelle organisierte B2B-Gespräche in den verschiedenen Regionen der USA und Kanadas angeboten. Ziel der B2B-Termine ist der Aufbau von Erstkontakten zu potenziellen Handelspartnern (Einkäufer, Distributoren, Importeure, Gastronomie und Multiplikatoren) und die Auslotung zu den Marktchancen der Produkte. Durch „Store Checks“ können die bayerischen Teilnehmer einen virtuellen Einblick in den amerikanischen Einzelhandel, angebotene Produkte und Preiskategorien gewinnen.

Die USA, als größter Verbrauchermarkt der Welt, stellt für bayerische Lebensmittelhersteller einen vielversprechenden Exportmarkt dar. Aufgrund der COVID-19-Pandemie ist der Lebensmittelkonsum in Haushalten stark angestiegen und bietet somit hervorragende Marktchancen. Zudem genießen Lebensmittel „Made in Germany“ in Nordamerika einen sehr guten Ruf und sind z.B. aufgrund von Oktoberfest-Feierlichkeiten bekannt. Der Umsatz im US-Markt für Lebensmittel & Getränke wird für 2020 auf etwa 15,5 Mrd. US-Dollar geschätzt. Mit einem jährlichen Umsatzwachstum von rund 8 Prozent kann laut Prognose das Marktvolumen bis zum Jahr 2024 auf etwa 21 Mrd. US-Dollar ansteigen.

 

Quelle: German American Chamber of Commerce of the Southern US