Frankfurt/Berlin - Die Helaba beteiligt sich als neuer Gesellschafter an der S-CountryDesk GmbH, dem internationalen Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe. Im Rahmen der Beteiligung stellt die Helaba insbesondere ihre Kompetenzen im Südostasien-Geschäft zur Verfügung. Sie wird die Länderzuständigkeiten für Indonesien, Malaysia, Philippinen, Thailand und Vietnam übernehmen. Die daraus resultierenden Aktivitäten werden über die Repräsentanz der Helaba in Singapur koordiniert. Klaus-Jörg Mulfinger, im Vorstand der Helaba verantwortlich für das Verbundgeschäft mit den Sparkassen: „Diese Beteiligung und die Übernahme der Länderbetreuung  in einer der wachstumsstärksten Regionen der Welt sind ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer umfassenden strategischen Neuausrichtung der Helaba im Auslandsgeschäft.“

Die S-CountryDesk GmbH wird von den deutschen Großsparkassen, mehreren Landesbanken, der Deutschen Leasing und der Deutschen Factoring getragen. Der S-CountryDesk begleitet kleine und mittelständische Firmenkunden der Sparkassen bei der Erschließung neuer Märkte weltweit. Die Gesellschafter stellen dafür ihre Auslandsstandorte und Auslandskontakte zur Verfügung. Ansprechpartner für das Unternehmen bleibt dabei immer die regionale Sparkasse, die die Netzwerkpartner des S-CountryDesk kundenspezifisch einbindet. Christoph Holzem, Geschäftsführer der S-CountryDesk GmbH: „Die Helaba gehört zu den ganz großen und erfahrenen Anbietern im Auslandsgeschäft der Sparkassen-Finanzgruppe. Durch die aktive Mitarbeit der Helaba im Netzwerk des S-CountryDesk wird ein weiterer Mehrwert für die deutschen Sparkassen geschaf­fen. Davon profitieren letztendlich nicht nur die Sparkassen, sondern auch deren Firmenkunden.“ Bislang wurden durch das S-CountryDesk-Netzwerk etwa 45.000 Kundenaktivitäten weltweit begleitet.

 

Über die Helaba

Die Helaba zählt mit einer Bilanzsumme von rund 180 Milliarden Euro und ca. 6.300 Mitarbeitern zu den führenden Banken Deutschlands. Die Helaba ist eine integrierte Universalbank mit starkem regionalem Fokus, ausgewählter internationaler Präsenz und enger Integration in die Sparkassenorganisation. Ihr erfolgreiches strategisches Geschäftsmodell basiert auf drei Unternehmenssparten: Großkundengeschäft, Verbund-, Privatkunden- und Mittelstandsgeschäft sowie öffentliches Förder- und Infrastrukturgeschäft. Als Sparkassenzentralbank in Hessen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Brandenburg ist die Helaba starker Partner und Dienstleister für 40 Prozent aller deutschen Sparkassen. Das Prinzip „Partnerschaft, nicht Konkurrenz“ ist die Grundlage der gemeinsamen Marktbearbeitung mit den Sparkassen.

 

Über den S-CountryDesk

Der S-CountryDesk – das internationale Netzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe für die weltweite Begleitung mittelständischer Unternehmen – ist ein Zusammenschluss von jetzt 39 Gesellschafter­instituten, bestehend aus Großsparkassen, Landesbanken, der Deutschen Leasing u.a. Die Gesellschafter stellen über 200 Nutzer-Sparkassen ihr Know-how und ihre Kontakte zu Banken und anderen Partnern im Ausland sowie ihre Niederlassungen und Beteiligungen als Finanzierungspartner und Anlaufstellen zur Verfügung.

Pressekontakt S-CountryDesk GmbH:
Nurbike Uslu
Telefon: +49 89 2167 40722
Mail: presse@countrydesk.de