Michael Kompa - Neu in der Geschäftsführung der S-CountryDesk GmbH

Köln / München – Michael Kompa, Bereichsleiter Internationales Geschäft bei der Stadtsparkasse München, ist seit dem  01. Juli 2017 auch Geschäftsführer der S-CountryDesk GmbH. 

Er übernimmt diese Funktion von Ernst-Josef Mesterom, der sich nach einem Jahr  aktiver Arbeit in der Geschäftsleitung des S-CountryDesk neuen beruflichen Herausforderungen im Deutschen Sparkassen und Giroverband außerhalb des internationalen Geschäfts widmet. Als Referent für das internationale Firmenkundengeschäft hat Ernst-Josef Mesterom in diesem Jahr neue Aufgaben im Bereich „Gremien und Strukturen“ übernommen und gibt in Folge dessen seine zusätzlichen Aufgaben im S-CountryDesk auf.

"Ich habe aus dem DSGV heraus, das Werden und Wachsen des S-Country Desk von Beginn an begleiten können; er ist ein Abbild der Sparkassen-Finanzgruppe: Regionalität miteinander zu vernetzen. Der S-CountryDesk ist eine tragende Säule für die wachsende internationale Kompetenz der Sparkassen." Resümiert Ernst-Josef Mesterom.

Zusammen mit Christoph Holzem bildet Michael Kompa die Doppelspitze in der Geschäftsführung des S-CountryDesk, der das internationale Kooperationsnetzwerk der Sparkassen-Finanzgruppe für die Begleitung mittelständischer Kunden bei ihrem Auslandsengagement repräsentiert. „Wir wollen uns bei unserer Arbeit noch stärker als bislang darauf konzentrieren, den Sparkassen passgenaue Dienstleistungen für ihr internationales Firmenkundengeschäft zu offerieren. Das beinhaltet auch Bausteine für die Außenkommunikation, um die Kompetenzwahrnehmung weiter zu schärfen“ so Christoph Holzem. Er bedankt sich gleichzeitig bei Herrn Mesterom für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht ihm alles Gute und viel Erfolg für die neuen Herausforderungen in Berlin.

Michael Kompa, 43, startete seinen beruflichen Werdegang 1993 mit der Ausbildung bei der TaunusSparkasse. Nach diversen Stationen im Kreditgeschäft dieses Hauses wechselte er 2000 zur Stadtsparkasse München. Hier durchlief er diverse Funktionen im Firmenkundengeschäft und absolvierte das Lehrinstitut an der Sparkassenakademie in Bonn. Zwischen 2008 und 2015 trug er als Geschäftsbereichsleiter Firmenkundenreferat die Verantwortung für diverse übergreifende Firmenkundenthemen. Seit 2015 konzentriert er sich als Leiter des Bereichs Internationales Geschäft voll auf das Auslandsgeschäft.

„Die Sparkassen verfügen mit dem S-CountryDesk über ein im Finanzdienstleistungssektor einzigartiges internationales Netzwerk, aber mit zunehmender Digitalisierung werden auch hier die Anforderungen in der nächsten Zeit steigen. Ich bin sehr stolz darauf, wenn ich mit meinem Engagement die Weiterentwicklung dieses Netzwerks mitgestalten kann.“ sagt Michael Kompa zu seiner neuen Aufgabe.