direkte Bereichesauswahl

Von internationalem Interesse!

02.04.2012 - Begrüßt wurden die Gäste von Tarek El-Naschef, Leiter des KompetenzCenters Ausland der Landesbank Berlin/ Berliner Sparkasse. „Die Internationalisierung der deutschen Wirtschaft beschleunigt sich weiter und hat längst den Mittelstand erfasst. Die LBB/Berliner Sparkasse ist hierbei der richtige Partner für Sie“, so El-Naschef in seiner Eröffnungsrede.

Internationales Netzwerk

In der Tat ist die LBB bestens aufgestellt, um ihre Kunden bei deren Expandierungswünschen zu unterstützen. Die Leistungen erstrecken sich von Kontoeröffnungen über das Abschließen von Verträgen bis hin zum Einrichten komplett bezugsfertiger Büros in den jeweiligen Destinationen. Hierbei ist der S-CountryDesk, das internationale Netzwerk der Sparkassenorganisation, der vielleicht größte Trumpf gegenüber anderen Banken. „Denn was nutzt die Niederlassung in New York, wenn Sie ein Konto in Texas eröffnen wollen? Bei uns können Sie ein Konto in der Region Ihrer Wahl in jedem FirmenkundenCenter und jeder Direktion eröffnen“, so El-Naschef.

Berlin als Drehkreuz aufbauen

Was den Flughafen Berlin Brandenburg International (BER) zum geeigneten Standort für internationale Unternehmungen macht, erklärte Torsten Jueling, Senior Consultant Airline Marketing und Air Cargo. Jueling informierte die interessierten Gäste über die Verkehrsentwicklung in den vergangenen Jahren. Mit 23 Millionen Passagieren hatte Berlin im Jahr 2011 in etwa das gleiche Basisaufkommen wie beiden Großflughäfen Frankfurt und München. Und 2010 setzte Berlin Aircargo im Frachtbereich 75.000 Tonnen Luftfracht um. BER ist das größte Transportprojekt Deutschlands.

Das Tor zum Osten

Berlin ist schnell und kostengünstig. Der BER bietet nach seiner Eröffnung am 3. Juni eine große Anzahl an Flugzielen. Einige davon, wie etwa die Mongolei, können innerhalb Deutschlands ausschließlich von Berlin aus erreicht werden. Außerdem soll Peking ab nächstem Jahr täglich angeflogen werden. Die Flugrouten nach Osten stehen bei der Expansion im Fokus. Der BER rechnet mit 100.000 Tonnen Luftfrachtexport aus der Region Berlin, aktuell werden 54 Prozent Richtung Asien transportiert.

Flughafen-Tour

Nach einer anschließenden Rundfahrt über das Flughafengelände, auf der die Teilnehmer des Unternehmerabends viel Wissenswertes zu den Terminals, den Hangars und Werkstätten sowie zur Architektur der Gebäude, zur Bahnanbindung, den Start- und Landebahnen und zum Businesspark erfuhren, klang der ereignisreiche und informative Abend mit interessanten Gesprächen bei einem kleinen Imbiss aus.

Tarek El-Naschef (l.), Leiter des KompetenzCenter Ausland und Sascha Händler aus dem Bereich Internationales Geschäft, Abteilung Exportfinanzierung, begrüßten die Gäste auf dem Unternehmerabend.

Mehr als 200 Gäste folgten der Einladung in die Airportworld am neuen Flughafen Berlin Brandenburg International.

Imposante Eindrücke vom größten Bauprojekt der Hauptstadt erhielten die

Teilnehmer bei einer Rundfahrt über das Gelände des neuen Flughafens.